Waschmaschine mit Trockner – Alles, was du wissen musst!

Die dreckige Wäsche rein und nach ein paar Stunden kommt saubere trockene Wäsche wieder raus (nur zusammengefaltet ist sie noch nicht). Das zumindest verspricht die Waschmaschine mit Trockner. Ich möchte dir hier erläutern, wann sich der Kauf eines Kombigerätes (sprich Waschmaschine mit Trockner) lohnt und wann du dich eher für zwei getrennte Geräte entscheiden solltest.

Wie funktioniert eine Waschmaschine mit integriertem Trockner?

Bei der Waschmaschine gibt es kaum Erklärungsbedarf, da das Prinzip immer dasselbe ist: Wäsche wird in der Trommel bewegt: Die mechanische Bewegung zusammen mit dem Waschmittel lösen den Dreck aus dem Gewebe heraus.

Beim Trockner gibt es verschiedene Funktionsmöglichkeiten. Beim integrierten Trockner wird häufig das Prinzip des Kondensationstrocknens angewendet: Warme (trockene) Luft wird in die Trommel geleitet, wo sie die Feuchtigkeit der Wäsche aufnimmt. Diese feuchte Luft wird danach zum Kondensator geführt, wo sie bis zum Taupunkt abgekühlt wird, damit die Luft das Wasser abgibt. Das Wasser wird in einer Wanne gesammelt oder geht direkt in den Abfluss.

Ein Teil der kühleren trockenen Luft wird in die Umgebung abgegeben, der andere Teil wird wieder aufgewärmt und geht zurück in die Trommel, um wieder Feuchtigkeit zu holen.

Das Kühlen der feuchten, warmen Luft im Kondensator, wird in der Regel mittels Wasser gemacht. Das führt auch dazu, dass diese Maschinen mehr Wasser brauche als ein herkömmlicher Trockner.

Neuere (und teurere) Modelle funktionieren auch mit der Wärmepumpetechnik.

Darf ich den Wäschetrockner wirklich nicht ganz füllen?

Falls du einen herkömmlichen Trockner hast, ist dir sicher auch bereits aufgefallen, dass die Trommel grösser ist als bei einer Waschmaschine. Das kommt daher, dass die Wäsche zum Trocknen Luft benötigt und du daher den Trockner höchstens zu 2/3 füllen darfst (oder nach Herstellerangaben).

Willst du somit Wäsche in einem Programm waschen und trocknen, darfst du die Trommel nur zu 2/3 füllen, da sonst der Trocknungsschritt ein unbefriedigendes Resultat liefert.

Falls du Wäsche nur waschen willst und den Trocknerschritt überspringst, kannst du die Trommel ganz normal füllen (nicht überfüllen!).

Was sind die Vorteile von einer Waschmaschine mit Trockner?

Platzvorteil
Ein Gerät, welches zwei Aufgaben erfüllt, braucht definitiv weniger Platz, als zwei Geräte. Allerdings möchte ich hier anmerken, dass in der Regel der Trockner auf die Waschmaschine gestellt werden kann und so auch bei zwei Geräten Platz gespart werden kann.

Geringerer Kaufpreis
Wenn wir das mal am Beispiel von Miele anschauen und jeweils die günstigsten Modelle in jeder Kategorie vergleichen:

Waschmaschine WWG 600-60: CHF 1740.-
Trockner TWH 700-80: CHF 1890.-
Gesamtpreis von: CHF 3’630.-

Die günstigste Waschmaschine mit integriertem Trockner von Miele kostet CHF 1’990.-, also nur ein bisschen mehr als die Hälfte vom Preis von zwei Geräten.

Mehr Komfort
Durch kombiniertes Waschen und Trocknen sparst du dir den zusätzlichen Gang in den Keller. Einmal Wäsche rein und heraus kommt die trockene Wäsche. Aber Vorsicht: Wenn du viel Wäsche hast, heisst es auch, dass du mehrere Waschgänge machen musst, da das Fassungsvermögen kleiner ist.

Was sind die Nachteile von einer Waschmaschine mit Trockner?

Grösserer Zeitaufwand
Da du wie oben erwähnt, die Maschine nur zu 2/3 füllen darfst, falls du gleich automatisch in den Trocknungsschritt gehen willst, brauchst du mehr Waschgänge und somit länger, um die gleiche Menge an Wäsche zu waschen.

Erhöhter Wasserverbrauch
Aufgrund des Funktionsprinzips mit dem wassergekühlten Kondensator braucht eine Waschmaschine mit Trockner mehr Wasser, als eine herkömmliche Waschmaschine mit einem Wärmepumpetrockner.

Höhere Stromkosten
Auch das wird der Funktionsweise des Trockners geschuldet. Die Wärmepumpentrockner arbeiten viel effizienter auch punkto Stromverbrauch.

Geringere Lebenserwartung
Das Flusensieb, welches bei jedem Trockner verbaut ist und nach einem Trocknungsgang mit einem weichen Pelz überzogen ist, fehlt bei einer Waschmaschine mit Trockner oftmals. Dadurch verteilen sich die Fusseln überall und können langfristig zu Fehlern führen.

Aufwändigere Reinigung
Da die viele Kombigeräte einen Kondensator haben, muss dieser im Gegensatz zur Wärmepumpetechnologie der reinen Trocknern regelmässig gereinigt werden. Unterlässt man diese Reinigung, dann verstopfen die Lamellen und gehen kaputt.

Schwierigere Reparatur
Mehr Funktionen heisst auch mehr Anfälligkeit für Störungen und Probleme. Die komplexere Technologie hat zudem in der Regel auch höhere Reparaturaufwände zur Folge.

Kleinere Auswahl
Kombigeräte werden nicht von allen Herstellern angeboten. Schulthess und V-Zug beispielsweise haben keine entsprechenden Geräte im Sortiment. Electrolux, Miele und Siemens schon, aber auch hier ist die Wahl eingeschränkt, da es sich eher um ein Nischenprodukt handelt.

Wie gut sind Waschmaschine und Trockner in einem?

Schlecht sind die Geräte sicher nicht und Miele bieten bei den Wäschetrocknern auch das TwinDos und/oder die Cap-Dosierungsfunktion an. Auch alle gängigen Programme sind vorhanden, sodass hier definitiv kein Nachteil entsteht. Bei der reinen Wäscheleistung musst du keine Abstriche machen, bei der Trocknungsleistung hingegen schon. Insbesondere Der Fusselfaktor und die reduzierte „Ladekapazität“ im Kombimodus schmälern die Freude am Waschen.

Wir empfehlen daher Kombigeräten lediglich für Personen, welche keinen Platz für zwei Geräte haben und/oder den Trockner nur sehr selten benutzen.

Das Energielabel für Wäschetrockner

Da sich zwei Geräte in einem befinden ist das Energielabel ein bisschen komplizierter, aber keine Sorge.

Energielabel eines Wäschetrockners
  1. Name des Herstellers
  2. Modell
  3. Farbbalken zur Darstellung der Effizienzklassen des Trockners
  4. Farbbalken zur Darstellung der Effizienzklassen der Waschmaschine
  5. Stromverbrauch in kWh für den Wasch-Trocknen-Zyklus (links) und lediglich für den Waschzyklus (rechts) bei 100 Programmdurchläufen. Die Differenz ergibt den Stromverbrauch für den Trocknungsvorgang (in dem Fall jetzt 219 kWh)
  6. Maximale Füllmenge in Kilogramm für den Wasch-Trocknen-Zyklus (links) und für den Waschzyklus (rechts).
  7. Wasserverbrauch für den Wasch-Trocknen-Zyklus (links) und für den Waschzyklus (rechts).
  8. Dauer des Wasch-Trocknen-Zyklus (links) und für den Waschzyklus (rechts)
  9. Schleuderwirklungsklasse
  10. Maximaler Geräuschpegel in dB beim Schleudervorgang Programm „Eco 40-60“ und Geräuschemissionsklasse
  11. Nummer der EU-Verordnung

Das Energielabel wurde übrigens per 2021 aktualisiert. Mehr Infos hier.

Wie wird der Wäschetrockner angeschlossen?

Der ein Wäschetrockner eine Kombination aus Waschmaschine und Trockner ist, muss er an einem Waschmaschinenanschluss angeschlossen werden, das heisst: Frischwasseranschluss, Abwasseranschluss und Stromanschluss.

Frischwasseranschluss: Unbedingt sicherstellen, dass die Verbindung dicht ist und dafür eine passende Schlauchschelle verwenden (werden in der Regel mitgeliefert).

Abwasseranschluss: Das Plastikröhrchen steckst du einfach in den entsprechenden Abfluss. Auch hier: Sicherstellen, dass es drin ist und drin bleibt!

Stromanschluss: Falls das Gerät einen 220 V Stecker hat, kannst du es problemlos einfach einstecken. Falls ein 400 V Anschluss benötigt wird, musst du allenfalls den Elektriker aufbieten, um das Gerät anzuschliessen.

Was kostet eine Waschmaschine mit Trockner?

Angefügt 3 verschiedene Geräte der Hersteller Miele und Electrolux. Die Preise können selbstverständlich variieren.

Miele Waschmaschine mit Trockner WTD-100-60

Miele WTD-100-60 CH
Preisempfehlung: CHF 1’890.-

Miele Wäschetrockner TWV 700-80

Miele TWV 700-80
Preisempfehlung: CHF 3’310.-

Electrolux Waschmaschine mit Trockner zum Einbauen

Electrolux WTGL3V1300
Preis: ca. CHF 1’800

Du musst noch mehr wissen?

Können wir verstehen, denn es ist nicht eine einfache Entscheidung und kostet je nach Wahl noch eine stattliche Stange Geld. Ruf uns an und wir beraten dich gerne. Gemeinsam werden wir sicher eine Lösung finden. Unsere Kontaktangaben sind auf unserer Kontaktseite zu finden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb